Informationen für

zur Startseite

Rechnerlabor

Die Gruppe Rechnerlabor hat im einzelnen folgende Aufgaben:

  • Betreuung der zentralen Forschungs-, Server- und Arbeitsplatzsysteme des IPVS sowie von Projekt- und Abteilungsrechnern, soweit diese nicht von den Arbeitsgruppen selbst verwaltet werden
  • Beratung und Unterstützung der anderen Abteilungen des IPVS bei der Rechnernutzung und Rechnerbeschaffung
  • Koordination der Abteilungen des IPVS untereinander, mit den Zentralen Informatik Diensten, sowie mit dem Institut für Informatik (IfI)
  • Mitarbeit in fakultätsweiten Arbeitsgruppen bzgl. Rechnerausstattung
  • Benutzerberatung und Durchführung von Kursen.
  • Ausführung von Beratungs- und Implementierungsprojekten.

Im Rechnerlabor soll aus dem gesamten Spektrum paralleler und verteilter Rechnersysteme jeweils mindestens ein charakteristischer Repräsentant vorhanden sein. Mittlerweile stehen Systeme der wichtigsten Architekturklassen im Rechnerlabor zur Verfügung.

Die Art der Dienstleistungen unterteilen sich in einzelne Gruppen, die nachstehend näher erläutert werden sollen.

1. Allgemeine Nutzung von EDV-Systemen

Dies sind vor allem Aufgaben, die nicht direkt mit der Administration von Rechnern und darauf installierter Software zu tun haben:
  • Koordination mit ZID und RUS
  • Mitarbeit in Gremien bzgl. rechner-relevanten Themen (Fakultät, Universität)
  • Koordination / Durchführung von Campus- / Institutslizenzen
  • Koordination der Nutzung externer (RUS) Rechner
  • Beratung / Unterstützung bei der Beschaffung von HW
  • allgemeine Benutzerberatung bzgl. Rechner und SW-Nutzung
  • Beschaffung / Verwaltung von EDV-Zubehör (Datenträger, Druckerpapier, ... )
  • Planung und Wartung des Rechnernetzes (soweit durch das IPVS genutzt, in Zusammenarbeit mit ZID)

2. Betrieb von Rechnern und EDV-Komponenten

Dieser Abschnitt beschreibt Aufgabengebiete, die im wesentlichen direkt mit der Administration von Rechnern zu tun haben. Bei den Rechnern sind 2 Gruppen zu unterscheiden:
  • Rechner, die einzelnen Abteilungen zugeordnet sind und teilweise von den Abteilungen selbst betrieben werden.
  • Zentrale Systeme, die keiner Abteilung zugeordnet sind und vom Rechnerlabor betreut werden (hierzu gehören im weiteren Sinne auch zentrale Komponenten wie Modem-Zugang, Computer-Fax und Beamer).
Beim Betrieb der Rechner ist weiter zu unterscheiden zwischen Aufgaben, die eher konzeptioneller Art sind, eine möglichst einheitliche Umgebung auf allen Rechnern zum Ziel haben und im wesentlichen unabhängig von der Zahl der Rechner (jedoch abhängig von der Anzahl verschiedener Plattformen) sind, sowie der direkten Betreuung der Rechner (Realisierung globaler Konfigurationsprinzipien, Aufwand abhängig von der Zahl der Rechner).
  1. Konzeptionell
    • Entwicklung, Realisierung und Vorgabe von IPVS-weiten Konzepten bzgl. Rechnernutzung
    • Benutzerverwaltung: Vergabe von Benutzerberechtigungen, Plattenplatzzuteilung, e-mail Adressen
  2. Direkte Betreuung
    • Betrieb von Rechnern, d.h. Installation & Wartung von Hardware und (Betriebssystem-) Software für UNIX-basierte Plattformen bzw. Rechner.
    • Betrieb von zentralen Komponenten (Drucker, Computer-Fax, Modemzugang, Beamer)

3. Bereitstellung von Software

In diesem Abschnitt werden die software-bezogenen Aufgaben beschrieben. Diese sind (bzgl. Aufwand) abhängig von der Zahl der unterstützten Rechner bzw. Rechnerplattformen.
  • Konfiguration/Installation/Bereitstellung von Grundsoftware (horizontale SW, oberhalb der jeweiligen herstellerspezifischen Betriebssystem-SW), möglichst für alle unterstützten Plattformen
Ergänzende Betriebssystemdienste wie z.B. Uhrensynchronisation, entfernter Dateizugriff, ...
Druck-Dienst (SW),
  • Installation und Wartung von Anwendungssystemen, die für alle Nutzer von Bedeutung sind (vertikale SW). Abhängig von Nutzungsgrad und Verfügbarkeit wird diese Software teilweise auf allen Plattformen unterstützt, kann aber auch nur auf einzelnen Rechnern oder Plattformen angeboten werden.
Kommunikations- (e-mail, Fax) und Informationsdienste (News, WWW),
Umsetzung / Realisierung von durch die Fakultät / ZID bereitgestellter Dienste
Büro-SW: Textverarbeitung,Tabellenkalkulation, Geschäftsgraphik, ...
Entwicklungs-SW: Gnu-SW, Compiler, X11 Standardanwendungen, ...
  • Installation (und teilweise) Wartung im Einzelfall von Anwendungssystemen, die für einzelne Nutzer oder Nutzergruppen notwendig sind; generell kann eine eigenständige Unterstützung seitens des Rechnerlabors für abteilungs-spezifische SW (z.B. Forschungs- und Lehr-SW, die entsprechend der fachlichen Ausrichtung der einzelnen Abteilungen eingesetzt wird) nicht geleistet werden.

4. Sonstiges

  • Programmierarbeiten innerhalb von einzelnen Projekten: generell wird die Mitarbeit in bzw. Unterstützung von einzelnen Projekten oder Forschungsvorhaben durch Mitglieder des Rechnerlabors angestrebt (z.B. Programmierung von einzelnen Komponenten, Anpassung von Fremdsoftware); allerdings hat diese Aufgabe die niedrigste Priorität. Welche Tätigkeiten ausgeführt werden können muß im Einzelfall geklärt werden.
  • Unterstützung bei einzelnen Aufgaben / Problemen, die speziellen EDV-Support benötigen (Jahresbericht, Datenkonvertierung, ... )

 

 

Leitung: Franz Fabian
Sekretariat: Stefanie Palmer
Mitarbeiter: Ralf Aumüller
  Andreas Schaupp
  Bernd Schusser
  Christine Reissner