Direkt zu


Informationen für Studierende

zur Startseite

???sat.art.Softwarepraktika???

Could you take a photo?
Projekt Homogenisierte und virtualisierte Datenverwaltung
Bearbeiter Martin Kaistra
Günther Sachs
Duc-Hien Tran
n. n.
Betreuer Dr. rer. nat. Christoph Stach
Prüfer Prof. Dr.-Ing. habil. Bernhard Mitschang
Ende2011/03/21
Beschreibung

 

Could you take a photo?

Hintergrund:

Seid Ihr auch schon mal in der Situation gewesen, dass Ihr ein lizenzfreies Foto mit einem bestimmten Motiv benötigt habt, aber keins im Netz gefunden habt? Was könnte man da tun? Man könnte ja mal in einem Forum die Frage stellen, ob jemand so ein Foto besitzt. Aber:

  • Wie motiviert man die Community dazu überhaupt aktiv zu werden?
  • Wie stellt man sicher, dass das Foto wirklich lizenzfrei ist?
  • Wie stellt man sicher, dass das Motiv auf dem Foto wirklich das gesuchte ist?

Aufgabenstellung:

Could you take a photo?” ist eine Spieleidee sowohl für aktuelle Smartphones (Nexus One), als auch für Webbrowser (GWT, Google App Engine). Dabei können Kunden Anfragen nach Fotos mit bestimmten Motiven an eine virtuelle Fotoagentur stellen. Handelt es sich dabei um kein eindeutiges Motiv (z.B. „Kreuzung”), so kann der Auftraggeber dem Agenten auch ein paar mögliche Motivvorschlage (z.B. „a) Kreuzung oder b) Kreisverkehr”) vorgeben. Diese beschäftigen zwei unterschiedliche Arten von Angestellten (Spieler): Fotografen (Spielanteil für Mobiltelefone) und Agenten (Spielanteil für Webbrowser).

Meldet sich ein Fotograf bei der Agentur als spielbereit an, so bekommt er alle für ihn momentan verfügbaren Aufträge angezeigt. Ein Auftrag kann dabei entweder frei verfügbar für alle Fotografen sein oder ortsgebunden nur für Fotografen, die sich in einem bestimmten Bereich aufhalten. Nimmt er einen Auftrag an, so muss er dieses Foto innerhalb einer vorgegebenen Zeitspanne machen. Schafft er dies nicht, so werden ihm Punkte abgezogen.

Meldet sich ein Agent bei der Agentur an, so bekommt er zufällig einen Fotografen als Spielpartner zugewiesen. Sobald dieser ein Foto gemacht hat, bekommt der Agent das Foto zu sehen und muss in einem Wort beschreiben, was er auf dem Foto sieht, bzw. kann aus einer vorgegebenen Auswahl an möglichen Motiven das passendste auswählen. Stimmt dies mit dem gewünschten Motiv überein, so bekommen sowohl der Agent, als auch der Fotograf Punkte. Stimmt es nicht, so muss der Fotograf ein weiteres Bild machen, das der Agent zu sehen bekommt. Daraufhin muss er erneut versuchen das Hauptmotiv der Bilder zu erraten. Dies geht so lange, bis er richtig geraten hat (Erfolg und senden von Bild + Beschreibung an Agentur / Kunde) oder bis eine gewisse Anzahl an Versuchen überschritten wurde (Fehlschlag, Auftrag wird wieder für alle Fotografen freigeschaltet).

Die erzielten (bzw. verlorenen) Punkte werden auf einem Guthabenkonto der Spieler gutgeschrieben (bzw. abgezogen). Dieses Konto soll in ein soziales Netzwerk (z.B. Facebook) eingebunden und angezeigt werden. Als zusätzlichen Anreiz für die Fotografen soll noch ein „Lernmodus” eingebaut werden, in dem sich die Spieler die gesuchten Motive nicht in ihrer Sprache angezeigt bekommen, sondern in einer, die sie gerne lernen möchten. Dazu kann das Google AJAX Language API genutzt werden.

Weitere, eigene Funktionsvorschläge dürfen gerne in das Spiel eingebracht werden. Eine gute Quelle für Inspirationen könnten die von Google angebotenen APIs auf http://code.google.com darstellen.

Arbeitsschritte:

  • Einarbeitung in das Android SDK
  • Einarbeitung in die App Engine und GWT
  • Erstellung einer Spezifikation, die alle wesentlichen Aspekte vom Spiel erfasst
  • Erstellung eines detaillierten Arbeitsplans
  • Implementierung von „Could you take a photo?
  • Durchführung einer Testphase
  • Erstellung einer ausführlichen Dokumentation des Sourcecodes
  • Erstellung einer ausführlichen Dokumentation des Spiels
  • Erstellung eines Erfahrungsberichts
  • Erstellung eines Umfragebogens
  • Demonstration von „Could you take a photo?
  • Ausführliche Evaluation der Anwendung
  • Dokumentation und Auswertung der Umfrageergebnisse

Über diese Arbeitsschritte hinaus müssen zwei Vorträge zur Präsentation des aktuellen Stands der Arbeit nach zwei respektive vier Monaten gehalten werden.

Titel Could you take a photo?
Betreuer Dipl.-Inf. Christoph Stach
Prüfer Prof. Dr.-Ing. habil. Bernhard Mitschang
Begin Ab sofort
Dauer 4 Monate
Teamgröße 3 bis 4 Frau / Mann

 

Interesse oder Fragen?
Dann meldet Euch einfach
externer Link  Android Website
externer Link  Google Web Toolkit Website
externer Link  Google App Engine Website
externer Link  Google Code
externer Link  Google Language API Website