Direkt zu


Informationen für Studierende

zur Startseite

Projekt-INF

Implementierung einer PMP-App zur Koordination von Fahrgemeinschaften
Betreuer Dr. rer. nat. Christoph Stach
Prüfer Prof. Dr.-Ing. habil. Bernhard Mitschang
Ende2014/05/27
Beschreibung

Ausgangssituation

In den 60er Jahren stellte das Reisen per Anhalter oft die einzige Möglichkeit für die junge Generation dar, um mit einem kleinen Geldbeutel auch weit entfernte Ziele erreichen zu können. Mit der stärker werdenden Verbreitung von privaten Kraftfahrzeugen ging die Zahl der Anhalter stetig zurück. Nichts destotrotz ist das Interesse an einer spontanen, unkomplizierten und kostengünstigen Mitfahrgelegenheit auf kurzen Strecken (beispielsweise für den Heimweg aus einer Bar oder Diskothek) auch weiterhin ungebrochen. Obwohl dies eine praktische Heimreisemöglichkeit darstellt, schreckt das hohe Gefahrenpotential viele Anhalter ab.

Für langfristig geplante Fahrten oder dauerhafte Fahrgemeinschaften gibt es unzählige elektronische Vermittlungsagenturen, wie beispielsweise www.mitfahrzentrale.de. Diese Plattformen sind für spontan benötigte Fahrgelegenheiten allerdings ungeeignet. Für eine dynamische Systemlösung existieren fünf zwingend benötigte Erfolgsfaktoren: Intuitive Bedienbarkeit, flexible Einsatzmöglichkeiten, nahtlose Einbeziehung in den Alltag, Einsatz von Standardtechnologien und Möglichkeiten zur Vertrauensbildung mit den anderen Nutzern.

Zu diesem Zweck wurde vHike, eine Applikation für Android-basierte Smartphones, entwickelt, die für Anhalter potentielle Fahrgelegenheiten in ihrer momentanen Umgebung ermittelt und eine erste Kontaktaufnahme mit dem Fahrer ermöglicht. Zusätzlich werden diverse Mechanismen zur Verfügung gestellt, um die Sicherheit der Fahrt zu gewährleisten.

Eine solche Android-App benötigt allerdings sehr viele Berechtigungen, wodurch einige potentielle Nutzer abgeschreckt werden könnten. Mit der Privacy Management Platform (PMP) wurde eine Erweiterung des Android-Systems geschaffen, mit der sich die Berechtigungen einer App feingranular, interaktiv und bedarfsgerecht zur Laufzeit anpassen lassen. Um die Akzeptanz seitens der Nutzer zu erhöhen, sollte vHike im Rahmen dieses ProjektINFs für ein Zusammenspiel mit der PMP konzipiert werden.

Ziel und Aufgabenstellung

Ziel dieser Arbeit ist es, das Konzept von vHike für die PMP umzusetzen und es damit um Datenschutz-relevante Funktionen zu erweitern. Zu diesem Zweck sollen existierende Lösungen analysiert und mit dem vHike-Konzept verglichen werden. Dabei soll herausgearbeitet werden, ob wesentliche Funktionalitäten in dem bestehenden Konzept bislang fehlen. Anschließend müssen die Grundfunktionalitäten des VHike-Konzepts als PMP-kompatible App realisiert werden. Folgende Aufgaben müssen bearbeitet werden:

  • Recherche nach existierender Software-Unterstützung von Fahrgemeinschaften.
  • Analyse des bestehenden vHike-Konzepts.
  • Aufstellung eines Soll-Ist-Vergleichs.
  • Erarbeitung eines konzeptionellen Entwurfs zur Erweiterung von vHike.
  • Ermittlung der Grundfunktionalitäten von vHike (u.a. Profile mit Bewertungsmöglichkeiten, Positionsbestimmung, Kommunikationsfunktionen, Fahrtenplaner sowie Überwachung der Fahrten durch Dritte)
  • Kapselung der Funktionen von vHike in Service Features.
  • Implementierung neuer PMP-Ressourcen, falls diese für vHike benötigt werden.
  • Realisierung des Konzepts als PMP-App mit sinnvollen Service Features.
  • Evaluation der finalen vHike-Version.

Die App sowie alle dafür benötigten PMP Ressourcen müssen sowohl dem Styleguide für die App-Entwicklung unter Android, als auch den Google Play Richtlinien genügen.

Anforderungen

  • gute Java-Kenntnisse
  • Kenntnisse der Android-Programmierung sind von Vorteil

Organisatorisches

Art der Arbeit Projekt-INF
Titel Implementierung einer PMP-App zur Koordination von Fahrgemeinschaften
Englischer Titel Implementation of a PMP-Compatible App to Enable Hitchhiking
Betreuer Dipl.-Inf. Christoph Stach
Prüfer Prof. Dr.-Ing. habil. Bernhard Mitschang
Start ab sofort