Direkt zu


Informationen für Studierende

zur Startseite

Masterarbeit

Generische Templates für Monitoring-Agenten
Betreuer Dipl.-Inf. Mathias Mormul
Prüfer Prof. Dr.-Ing. habil. Bernhard Mitschang
Ende14.11.2018
Beschreibung

Hintergrund:

Aus der zunehmenden Digitalisierung aller Unternehmensbereiche folgen stets komplexer werdende IT-Infrastrukturen, z.B. Cloud-Umgebungen, deren Management die IT-Welt vor viele Herausforderungen stellt. Einerseits sollen beispielsweise stets ausreichend Ressourcen für die sichere Ausführung der Anwendungen zur Verfügung stehen, andererseits soll auch die Sicherheit dieser Umgebungen gewährleistet werden. Für viele dieser Herausforderungen können Monitoringsysteme (z.B. TICK-Stack, Nagios, etc.) verwendet werden, die Daten sammeln, beispielsweise zur Auslastung einer virtuellen Maschine, und auf dieser Basis das Management der Cloud-Umgebungen vereinfachen können. Um detaillierte Informationen über das zu überwachende System zu erhalten, ist ein agentenbasiertes Monitoring unerlässlich. Hierbei werden auf dem Zielsystem sogenannte Agenten installiert, welche bestimmte Daten (CPU Auslastung, Logs von Anwendungen, Benutzerzugriffe, etc.) überprüfen, sammeln und an ein zentrales Monitoringsystem übermitteln. In der Praxis werden hierfür viele verschiedene Monitoringsysteme angeboten, von denen jedes ein eigenes Schema und verschiedene Programmiersprachen für Agenten verwendet. Daher ist der Wechsel eines Monitoringsystems oftmals mit großem Aufwand verbunden, da die Agenten neu erstellt werden und daher ein Vendor-Lock-in entsteht.

 

Aufgabe:

In dieser Masterarbeit soll ein Schema für generische Templates für Agenten erstellt werden. Somit sollen, unabhängig von dem eingesetzten Monitoringsystem, Agenten modelliert werden können. Hierfür soll zuerst eine Analyse bestehender Monitoringagenten durchgeführt werden, bei der Syntax und Funktionsweise und –umfang analysiert und verglichen werden. Auf dieser Basis soll ein Schema für generische Agenten-Templates erstellt werden. Diese generischen, nicht ausführbaren Agenten-Templates sollen anschließend auf spezifische Monitoringsysteme transformiert werden. Hierfür soll ein Mapper implementiert werden, der diese Transformation für ausgewählte Monitoringsysteme implementiert und einfach erweiterbar ist. Zur weiteren Unterstützung des Modellierers soll eine grafische Oberfläche erstellt werden. Des Weiteren sollen bereits modellierte Agenten-Templates in einem Repository verwaltet werden. Eine sinnvolle Datenstruktur soll das Wiederfinden und Wiederverwenden von Agenten-Templates vereinfachen.

 

Zusammengefasst umfassen die Aufgaben:

  • Übersicht über Agenten ausgewählter Monitoringsysteme
  • Erstellung eines Schemas für Agenten-Templates (z.B. in YAML)
  • Implementierung eines erweiterbaren Transformation Mappers für generische Agenten (z.B. in Java) für ausgewählte Monitoringsysteme
  • Implementierung einer grafischen Oberfläche für die Modellierung von Agenten-Templates
  • Zwischenvortrag nach 3 Monaten

 

Hinweis: Neben der schriftlichen Ausarbeitung werden die Ergebnisse dieser Arbeit dem Prüfer im Rahmen eines Abschlussvortrags vorgestellt. Des Weiteren sind alle im Rahmen dieser Arbeit entstandenen Implementierungen sowie deren Dokumentation Teil der Abgabe.

 

Empfohlene Voraussetzungen:

  • Grundkenntnisse in XML/YAML und Java
  • Erfahrungen mit den Konzepten des Monitorings
  • … oder die Bereitschaft sich diese anzueignen

 

Links: